MV-Fachsenfeld

2015

Gleich zu Beginn des Jahres mussten wir unseren Ehrenvorstand Engelbert Brenner zu Grabe tragen. Engelbert ist am 03.01.2015 von uns gegangen. Mit Engelbert Brenner hat der Musikverein Fachsenfeld seinen langj├Ąhrigen Vorstand und gro├čen G├Ânner des Musikvereins Fachsenfeld verloren. Er war von 1970 bis 1992 Vorstand des Musikvereins. Durch seine Initiative wurde das Musikerheim gebaut, das heute noch den zentralen Dreh und Angelpunkt des musikalischen Vereinsleben darstellt. Auch nach seinen 22 Jahren als Vorstand war er als Ehrenvorstand noch bis zuletzt Ansprechpartner und Ratgeber f├╝r alle Belange des Musikvereins. Wir sind ihm zu gro├čem Dank verpflichtet und werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

20.-22.Februar 2015 probte der Musikverein f├╝r das Fr├╝hjahrskonzert wieder beim Probenwochenende in Bliensbach. Am 01.03.2015 war Jahreshauptversammlung im Musikerheim. Zur Wahl stand der 2 Vorsitzende Harald Grimminger, der Aktiven-Ausschuss, der Passiven-Ausschuss und die Kassenpr├╝fer. F├╝r den Aktiven- Ausschuss stellten sich Joachim Vo├čler, Wolfgang Geiger, Monika Kreer, Milena Reiter und Laura Kirchknopf erneut zur Wahl. F├╝r den Passiven-Ausschuss stand Dagmar Modes, Sandra Holl, Walter Baur und Harry Morcinietz, erneut zur Wahl. Als Kassenpr├╝fer stellten sich Annika Veit und Carmen Vo├čler zur Wahl. Alle wurden einstimmig gew├Ąhlt.

28.03.2015 Fr├╝hjahrskonzert Auszug aus dem Programm: Symphonic Overture von James Barnes, Clarinet Concerto von Satoschi Yafisawa Solist war Dominik Wittmann. Im zweiten, dem Unterhaltungsteil wurde Let me Entertain you von Robbie Williams, Drummerssplasch von Fritz Neubeck bis zu Queen in Concert gespielt.

2014

21.-23. Februar Sehr fr├╝h im Jahresprogramm starteten wir mit dem Probenwochenende in Bliensbach bei Dillingen. Am 09. M├Ąrz war Jahreshauptversammlung im Musikerheim. Nach 25 Jahren T├Ątigkeit als Vorstand und Vizevorsitzender gibt Karl R├╝ckle die Vereinsf├╝hrung ab. Gew├Ąhlt wurde als neuer 1. Vorsitzende "Andreas Maile" zum neuen 3. Vorstand wurde (Musikervorstand) "Matthias Luy" gew├Ąhlt. Zusammen mit 2. Vorsitzenden Harald Grimminger bilden sie nun das neue Dreier Vorstandsteam. Ebenfalls wurde Olaf Stelzer nach 20 Jahren Kassierer T├Ątigkeit mit gro├čem Dank verabschiedet. Als Nachfolgerin wurde Steffanie Schramm-Graupner gew├Ąhlt. Es wurde eine Beitragserh├Âhung auf 22ÔéČ beschlossen. F├╝r 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Stegmeier, Karl Eberhard und Hans Nolz geehrt. 15. M├Ąrz gemeinsames Konzert mit dem MV. Schechingen in Schechingen

12. April Fr├╝hjahrskonzert in der W├Âllwarth Halle in Fachsenfeld. Mit den Top Hats. Konzertprogramm: Grand Marsch, Dialog der Generationen, Adagio for Strings, Westcoast Concerto, Shirim, Star Trek - Throught the Generations, Comedian Harmonist in Concert, Bergwerk und Gangnam Style. Ehrungen: Der scheidende Vorsitzende Karl R├╝ckle wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt und mit der F├Ârdermedaille in Gold mit Diamant und dem Ehrenbrief f├╝r 25 Jahre Vorstandst├Ątigkeit ausgezeichnet. Geehrt wurden aktive Musiker, F├╝r 40 Jahre: Karlheinz Sturm und Harald Grimminger, F├╝r 30 Jahre: Norbert Kurz, F├╝r 10 Jahre: Fenja Kling und Joachim Windm├╝ller. F├╝r 20 Jahre Kassierert├Ątigkeit wurde Olaf Stelzer geehrt.

12.-13. Juli: das 12. Gartenfest beim Musikerheim

18. Juli: Musik mit Esprit(12) zusammen mit der SHW Bergkapelle Wasseralfingen. September Ausflug ins Allg├Ąu mit einer Stadtf├╝hrung durch Kempten. Besuch der Alpenarena am Alpsee.

2010

12.Februar Musikerfasching im Musikerheim

21.Februar Jahreshauptversammlung

21.-21.M├Ąrz Probenwochenende

27.M├Ąrz Fr├╝hjahrskonzert

18.April Als Lehrgangsorchester mit Komponist Thiemo Krass in Roggenburg

12.-13.Juni Gartenfest

17.Oktober Schlachtfest

2009

01.03. Jahreshauptversammlung

04.04. Fr├╝hjahrskonzert

2008

08.09.2008 Probenwochenende

15.M├Ąrz Fr├╝hjahrskonzert, Adventure, Seagate Overture, Danse Diabolique, ├╝ber Tocata, Robbie Williams bis Deep Purple.

26.April Tagesausflug nach Oberfranken, Altstadt Kulmbach, Bierprobe und B├╝rgermahl, Teufelsh├Âhle und Sommerrodelbahn in Pottenstein, Abschlu├č Kellerhaus Oberalfingen. 

5. Juli. Zum vierten Mal ÔÇ×Musik mit EspritÔÇť mit Roulette, Tanja Gold, Hairless & Grey und dem Musikverein Fachsenfeld. 

13. Juli / 6. Gartenfest vor dem Musikerheim

19. Okt. / 6. Fachsenfelder Musiker-Besen

25. Okt. ÔÇ×Viva la MusicaÔÇť Jubil├Ąumskonzert 10 Jahre Dirigent Chris Wegel , mit den beiden Vereinen, S├Ąngerlust Treppach und Musikverein Fachsenfeld. In der Kochertalmetropole Abtsgm├╝nd.

2007

JHV 20.01.2007 Schriftf├╝hrerin Kristina Stelzer stellt ihr Amt zur Verf├╝gung Nachfolgerin wird Simone Luy. 

31. M├Ąrz Fr├╝hjahrskonzert, Ouvert├╝re zu ÔÇ×EgmontÔÇť, Diogenes, Bilbo the Hobbit, Nostradamus, ├╝ber Proud Mary, Sir Duke, James Bond, Mackie Messer und Bryan Adams 

01.Juli 5. Gartenfest vor dem Musikerheim

29. Okt. 5.Fachsenfelder Musikerbesen

2006

2006 Jubil├Ąumsjahr ÔÇ× 50 Jahre Musikverein Fachsenfeld 1956e.V.ÔÇť

Am 18. M├Ąrz Offizieller Festakt, Ehrungen der Gr├╝ndungsmitglieder und Jubilare. Pr├Ąsentation der neuen Uniformen. Aktive Gr├╝ndungsmitglieder wurden geehrt: Arthur K├Âble, August Maile, Georg K├Âble, und Josef Stelzer.

Am 8. April Jubil├Ąumskonzert mit dem Jugendorchester und Hauptorchester mit Askania ├╝ber Total Toto bis Lord oft he Dance, Jubilus, Xylo Classics, Arcana, Pop-Klassiker von Udo J├╝rgens und Abba bis John Miles Music.  

1. Juli: Zum dritten Mal ÔÇ×Musik mit EspritÔÇť im Innenhof des Fachsenfelder Schlosses. Mit dabei waren Sax Compact, Roulette, Wonderbrass, das Jugendorchester und Hauptorchester.

"Jubil├Ąumsfest" Start am 14. Juli Summer-Night-Party mit der 70er Show der Strahler. 15. Juli Kinderfest, Kreisseniorenblasorchester, Marschmusik und Konzertwertungsspiele, Blasmusikparade mit unseren Freunden:

Brassband MG Egolzwil aus der Schweiz, MV Dewangen, MV Ebnat, MV Dalkingen

16. Juli ├Âkum. Gottesdienst, Fr├╝hschoppen im Zelt mit dem MV Abtsgm├╝nd. Standkonzert am Rathaus mit dem MV Breitenthal aus dem Allg├Ąu. Gemeinschaftschor aus rund 50 Vereinen. Gro├čer Festzug mit Fahneneinmarsch ins Festzelt. Marschmusik und Konzertwertungsspiele, Unterhaltungsmusik durch den MV H├╝ttlingen. Abschlie├čend Gro├čer Zapfenstreich mit dem MV Dewangen u. dem MV Fachsenfeld im Festzelt.  

22.Oktober: 4. Fachsenfelder Musiker-Besen. Am 3. Dez. Adventskonzert ÔÇ×Musik f├╝r die SeeleÔÇť in der Herz-Jesu Kirche in Fachsenfeld,zu Gunsten dem ÔÇ×Tanzcaf├Ę VergissmeinnichtÔÇť mit den Ch├Âren Roulette und der Chorwerkstatt des Liederkranzes Rindelbach. 13. Dezember: Benefizkonzert in der Ellwanger Stadtkirche. Der MV begleitete die Chorwerkstatt des Liederkranzes Rindelbach. Aufgef├╝hrt wurde Jacob de Haans ÔÇ×Missa BrevisÔÇť zu Gunsten des Hospitzdiestes der St. Anna Schwestern Ellwangen.

2005

JHV 15.01.2005 2. Vorstand Nico K├Âble stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. 2. Vorsitzende wird Harald Grimminger. Neu im Ausschu├č : J├╝rgen Eisele, Harry Morcinietz, Ulrich Kirner, Roland Wendt. 

19. M├Ąrz Fr├╝hjahrskonzert, Jugendorchester mit Take Center Stage, Herr der Ringe, New York Overt├╝re, I wii Survive, Fluch der Karibik u. Follow the Beat. Hauptorchester mit Generationsfanfare, Elisabeth, Wilton Festival-Ouvert├╝re, Das Boot, Benny Goodman u. Ob-La-Di, Ob-La-Da. 26.Juni. / 4.Gartenfest vor dem Musikerheim (F├Ârderverein) 

17.u.18. September: Jahresausflug Bayrischer Wald mit Abstecher in die Tschechei. Von Passau, nostalgische Donauschifffahrt. Weiter entlang der Moldau zum Moldaustausee mit Halt an einem Tschechenmarkt.

22.Okt. Jugend Doppelkonzert, MV R├Âhlingen, Primusicus, JBO Fachsenfeld. 23.Okt. / 3.Fachsenfelder Musiker-Besen.

Am 30.05.05 Gr├╝ndung des F├Ârdervereins MV Fachsenfeld.

2004

JHV 17.01.2004 1. Vorsitzende Karl R├╝ckle/ Schriftf├╝hrerin Kristina Stelzer/ Kassierer Olaf Stelzer wurden wieder gew├Ąhlt.

Ehrungen beim Fr├╝hjahrskonzert:

50 Jahre Blasmusikverband Dietmar Scholz. 30 Jahre Armin Bich, Walter Eberhard, Harald Grimminger, Helmut Morcinietz und Karlheinz Sturm. 25 Jahre Nico K├Âble, 10 Jahre Jochen Schurr

Zum Ehrenmusiker ernannt wurden: Arthur K├Âble. Georg K├Âble, Josef Stelzer.

24.07. zum Zweiten Mal ÔÇ×Musik mit EspritÔÇť 25.September Ausflug an den Blautopf nach Blaubeuren mit Klosterbesichtigung, nach Wolfegg ins Automuseum anschlie├čend St├Ąndchen bei Pfarrer H├Ąring in Bad Waldsee.

Am 7.Nov. / 2. Fachsenfelder Musiker-Besen.

2003

Abschied von unserem verstorbenen Musikkameraden Rudolf Kling. (gestorben 29.1.2003)

Probenwochenende im Paulushaus in Herlikofen. Am 29. Juni 2. Gartenfest vor dem Musikerheim. 1. Fachsenfelder Musiker-Besen. 20.-21.Sept. Jahresausflug in den Bregenzer Wald. Hoch H├Ądrich in Hittisau, Schaubrennerei bei Lingenau und zur Rappenlochschlucht in Dornbirn.

2002

JHV 19. Januar 2002 Jugendleiter Jochen Schurr kann die Jugendarbeit nicht weiter f├╝hren. Jugendvertretung ├╝bernimmt zus├Ątzlich, ├╝bergangsweise der 3. Vorstand Harald Grimminger . Gr├╝ndung eines Jugendausschusses.

21.09.2002 Wanderung nach Dewangen ins SAV Wanderheim mit Kinderprogramm Abends Weinprobe im Musikerheim. Am 08.-10.03 Probenwochenende Paulushaus Herlikofen. 23.M├Ąrz Fr├╝hjahrskonzert / Doppelkonzert mit dem MV Dewangen. 8. Juni. Zum ersten Mal ÔÇ×Musik mit EspritÔÇť mit Sax Compact, Roulette, Percussion und Marimbaphone Solo und dem Musikverein Fachsenfeld. 20. April Besuch unserer Musikfreunde der BBMG Egolzwil. 30.06.02 Gartenfest, vor dem Musikerheim, Sonntag 13.-14.02 150 Jahre MV Westhausen, Beteiligung am Wertungsspiel. 20.10.02 Schlachtfest im Musikerheim.

2001

17.02.2001 Gemeinsamer Fasching Musikverein und Sportverein Fachsenfeld in der Turn und Festhalle. 16.-18.03.01 Probenwochenende im Paulushaus Herlikofen. 

07.04.2001 Fr├╝hjahrskonzert 25 j├Ąhriges Jubil├Ąum in der Turn und Festhalle Fachsenfeld

2000

JHV 20. Januar 2000 Wiedergew├Ąhlt wurde: 1. Vorstand Karl R├╝ckle und 3. Vorstand, Harald Grimminger. Neuer Schriftf├╝hrer wird Kristina Leis f├╝r Karlheinz Sturm. 15.04.2000 Fr├╝hjahrs-konzert in der Turn und Festhalle Fachsenfeld.

Ehrungen aktiver Musiker am Fr├╝hjahrskonzert:

10 Jahre Monika Kreer, 10 Jahre Verena R├╝ckle, 20 Jahre J├Ârg Stelzer 30 Jahre Karl R├╝ckle, Fahnenbegleitung 10 Jahre Petra Borst. Am 28.05.2000 Wertungsspiel und Festzug beim Musikverein Breitenthal

1999

JHV am 16.01.1999: 2. Vorstand Bernd Vogt stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl Neu gew├Ąhlt wurde: 2. Vorstand, Nico K├Âble. Aktiven Vertreter, J├Ârg Stelzer und Joachim Vossler. Passiven Vertreter, R├╝diger Maile. Jugendvertreter, Jochen Schurr. 

29.07.99 bis 02.08.99 Ausflug anl├Ąsslich der 25 Jahrfeier des Musikvereins Tatabana in Ungarn.

1998

Am 17. Januar Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung Dreier Vorstandsteam:

Zum 1. Vorsitzenden wird Karl R├╝ckle gew├Ąhlt 2. Vorstand wird Bernd Vogt 3. Vorstand wird Harald Grimminger (Musikervorstand). Neuer Dirigent wird Chris Wegel (24 Jahre) R├╝cktritt des Schriftf├╝hrers Kurt Maier, Neuer Schriftf├╝hrer wird Karlheinz Sturm. Am 29. 4. ÔÇô 4.5.1998 unternahm der Musikverein seinen Jahresausflug in die ungarische Partnerstadt Tadabanya. Geburtstagsst├Ąndchen f├╝r Reinhard Freiherr von K├Ânig-Fachsenfeld am 19. M├Ąrz 1998 zu 90. Geburtstag im Schlo├čhof. Der Musikverein spielte den vom Jubilar gestifteten ÔÇ×Fachsenfelder MarschÔÇť. 

Am 11. Juli 1998 Tagesausflug nach M├╝nchen, Viktualienmarkt, Stadtbummel und St├Ąndchen bei unserem Musikerkollegen Rolf K├Ârner.

1997

1. Fr├╝hjahrskonzert unter Dirigent J├╝rgen Stein der f├╝r 15j├Ąhrige Dirigentent├Ątigkeit gehrt wurde.

8. ÔÇô 10.Mai. Jahresausflug Gardasee Rundfahrt und Weinprobe in Kaltern am See. St├Ąndchen f├╝r Georg Saur dem 1. Vereinsvorsitzenden des Musikvereins zum 90. Geburtstag. 15. April. Neu im Ausschuss f├╝r Presse und ├ľffentlichkeitsarbeit Karlheinz Sturm. Oktober 1997 R├╝cktritt und K├╝ndigung des 1. Vorsitzenden G. H├Âschle und Dirigent J├╝rgen Stein. Am 15.12.97 Beerdigung von Ehrenvorstand Georg Saur

1996

Februar 1996 Entlassung / K├╝ndigung des Dirigenten Josef May Ausschreibung, Suche eines neuen Dirigenten. Alfons Lindmaier, Dirigent in R├Âhlingen ├╝bernimmt aushilfsweise die Proben und Dirigentent├Ątigkeit bis zum Jubil├Ąumswochenende.

1. April. Fr├╝hjahrskonzert unter der Leitung von Alfons Lindmaier mit dem Jugendorchester, zusammen mit dem Kinder u. Jugendchor des Liederkranzes Fachsenfeld. Juni 1996 Der Musikverein feiert sein 40 j├Ąhriges Jubil├Ąum im Rahmen der Fachsenfelder Heimattage vom 20. bis 23. Juni 1996. Gro├čer Zapfenstreich mit den Musikvereinen: Dewangen, Ebnat, Unterkochen, Dalkingen u. Fachsenfeld. Am 20. Juni. Festakt mit unserem Patenverein MV Dewangen, Fahnenweihe der auf die Initiative von Engelbert Brenner angeschafften Vereinsfahne. Ehrung der aktiven Gr├╝ndungsmitglieder: August Maile, Josef Stelzer, Alois Brenner, Arthur K├Âble, Georg K├Âble, Hans Grimminger und Kurt Maier. Letzterer wurde f├╝r 30 Jahre Schriftf├╝hrert├Ątigkeit mit der goldenen Verdienstmedaille ausgezeichnet Ehrungen der Gr├╝ndungsmitglieder vom 18.03.1956 Juli 1996 neuer Dirigent wird Hans-J├╝rgen Stein.

24.-31. August. Jugendfreizeit in Ravenna Italien. Am 14.Sept. Ausflug des Hauptorchesters auf die Alb. Besichtigung und F├╝hrung auf der Burg Hohenzollern, Reitlingen, T├╝bingen Stadtbesichtigung u. Stockerkahnfahrt auf den Neckar, Reitanlage Wannweil , St├Ąndchen bei den Gastgebern Franz u. Gabi Stelzer. Bau einer Doppelgarage beim Musikerheim f├╝r die Unterbringung des Rasenm├Ąhers und der Theater Kulissen etc.

1995

Beim Kreisverbandsmusikfest in Neuler hat der MV Fachsenfeld beim Wertungsspiel in der Oberstufe einen 1. Rang erreicht. Ein Ausflug nach Ungarn wurde wieder unternommen.

1994

15.01.1994 Jahreshauptversammlung, letzter Kassenberichtericht des scheidenden Kassierers Josef Stelzer. Neu gew├Ąhlt wurde Olaf Stelzer (21 Jahre). Am 26.03.94 ist das erstes Fr├╝hjahrskonzert unter der Leitung von Dirigent Josef May. Im Mai 1994 ist der 1. Dirigent und Mitbegr├╝nder des Vereins sowie Ehrendirigent Herr Karl Sturm im Alter von 95 Jahren verstorben.

1993

Das Fr├╝hjahrskonzert war das letzte unter Dirigent Ulrich Wezstein nach 6 Jahren Dirigentent├Ątigkeit. Am Konzert wurde Josef May aus Pommertsweiler als neuer Dirigent eingesetzt. Auch ein Ausflug nach Szekszard/Ungarn im Mai stand auf dem Programm. 19.-23.05.1993 internationale Begegnung in Szekszard Ungarn. Hinzu kam die Marschmusik-bewertung beim Musikfest des Musikvereins Holzhausen, bei dem unter der Leitung von Josef May ein 1. Rang erreicht wurde. Ein weiteres gro├čes Konzert fand im Oktober mit der Big-Band aus Szekszard in der Turn- und Festhalle statt.

1992

JHV 11.01.1992 Die ├ära Vorstand Engelbert Brenner geht zu Ende. Neu gew├Ąhlt wurde zum 1.Vorsitzenden G├╝nther H├Âschle. Im M├Ąrz 1992 ist Baron Reinhart von K├Ânig-Fachsenfeld verstorben. Er war ein gro├čer G├Ânner aller Vereine und hatte f├╝r den MV immer ein offenes Ohr. Am Fr├╝hjahrskonzert 1992 erster Auftritt des Jugendorchesters unter der Leitung von Matthias Maier. Am Fr├╝hjahrskonzert Verabschiedung und Ernennung von Engelbert Brenner zum Ehrenvorsitzenden. Engelbert Brenner wurde mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Ehrung aktiver Musiker f├╝r 35 Jahre: Hans Grimminger, August Maile, Alois Brenner, Arthur K├Âble, Josef Stelzer, Kurt Maier

1991

Ausflug 4Tage Wien ÔÇô Neusiedler See vom 3. ÔÇô 6.10.1991

1990

Beim Fr├╝hjahrskonzert am 7. April konnte dem 1. Vorsitzenden Engelbert Brenner die Ehrung f├╝r 20 Jahre Vorsitzender die Goldene F├Ârdermedaille verliehen werden. Beim 5. Landesmusikfest in Aalen am 9. Juni hat der Verein beim Wertungsspiel in der Oberstufe einen 1. Rang mit Belobigung erhalten. Dirigent war Hans-Ulrich Wezstein. 15.06. ÔÇô 17.06. Fachsenfelder Heimattage gemeinsame Veranstalter Musikverein und Gartenfreunde Fachsenfeld Musikverein Fachsenfeld unter der Leitung von H. Ulrich Wezstein Ortsvorsteher Josef Ebert, Musikverein Vorstand Engelbert Brenner Vorstand Gartenfreunde Josef Vogel 3. Landesmusikfest des BVBW vom 8.-11.Juni 1990 in Aalen. Ausschreibung, Suche eines Dirigenten zum 01.08.1990

1989

Neuwahlen bei der JHV 1989. Neu in Auschu├č: 2. Vorsitzender Karl R├╝ckle f├╝r Rolf K├Ârner) Vogt Klaus f├╝r Armin Bich nach 6 Jahren) Naumann Dieter (f├╝r Christian Hauf) Flaig Roland (f├╝r Bonte Joachim)

Im Mai wurde der Gegenbesuch nach Tatabanya als Ausflug durchgef├╝hrt.

1988

Fr├╝hschoppenkonzert bei der SHW Begkapelle Wasseralfingen am 26.06.1988.

Der Jahresausflug ging nach Neckarsulm, Bad Wimpfen, Burg Gutenberg Greifvogelschau.

Besichtigung des Bauernmuseums Wackershofen

1987

Es erfolgte auch die Stab├╝bergabe von Ludwig Blank an Hans-Ulrich Wezstein. 

Beim 11. Fr├╝hjahrskonzert des Vereins und das 1. Fr├╝hjahrskonzert unter Dirigent Hans-Ulrich Wetzstein wurde mit einem herzlichen Applaus belohnt. Die Erwartungen der Musiker und ihres neuen Dirigenten wurden ├╝berdeutlich erf├╝llt. Im September hatte der MV Fachsenfeld ein Ungarisches Blasorchester von der Musikschule Tatabanya mit 42 Musiker/innen zu Gast. Das Konzert in der Turn- und Festhalle anl├Ąsslich des Eurotreff- war sehr gut besucht und wurde vom Publikum begeistert gefeiert.

1986

Beim Kreisverbandsmusikfest 1986 in Bopfingen hat die Kapelle bei der Marschmusikbewertung einen 1. Preis mit Belobigung erreicht. 

Das Jubil├Ąumskonzert anl├Ąsslich des 30j├Ąhrigen Bestehens des Vereins am 15. Juli 1986 in der Turn- und Festhalle war wieder erfolgreich und beeindruckend. Etwas Besonderes, ja sogar Einmaliges hat der MV Fachsenfeld an diesem Abend arrangiert: Ein Konzert von 5 ├╝berdurchschnittlichen Kapellen. Der Jubelverein demonstrierte zu Beginn, dass er von der Leistung her entsprechend seinem Alter in den besten Mannesjahren steht. Zugleich erhielt der Verein ein doppeltes St├Ąndchen von zwei befreundeten Kapellen: Die Musikgesellschaft aus Egolzwil / Schweiz und der SHW-Bergkapelle Wasseralfingen. Auf der B├╝hne wechselten beim Konzert die Farben der Uniformen. Auf das Gr├╝n der Fachsenfelder folgte das Rot-Schwarze der Schweizer und das Schwarz-Rot der SHW-Bergkapelle. Nicht gewechselt hat das Niveau der musikalischen Darbietungen. Die Turnhalle war bei enger Bestuhlung ├╝bervoll mit begeisterten Zuh├Ârern, darunter auch viel Prominenz. Eingebaut in das Konzert waren die Ehrungen von sieben Musikern, die seit Gr├╝ndung aktiv dabei sind.

1985

12.07. ÔÇô 14.07. Fachsenfelder Heimattage gemeinsame Veranstalter Musikverein und Gartenfreunde Fachsenfeld Musikverein Fachsenfeld unter der Leitung von Ludwig Blank Ortsvorsteher Josef Jogel, Musikverein Vorstand Engelbert Brenner,Vorstand Gartenfreunde Hubert Abele Beim Musikfest in Jagstzell vom 16. bis 18. Juli, verbunden mit einem Wertungsspiel, hat der Verein zum ersten Mal in der Oberstufe einen 1. Preis mit Belobigung erreicht. Im Oktober 1985 wurde der Gegenbesuch nach Egolzwil / Schweiz in Form eines Ausfluges abgestattet. Auch wurde dort ein Standkonzert zum Besten gegeben. Die Presse dort schreibt: ┬╗Mit einem sehr ansprechenden und auf beachtlichem Niveau stehenden Repertoire hat der bundesdeutsche Musikverein Fachsenfeid die Blasmusikfreunde in Egolzwil erfreut. Nebst Pflege der Kameradschaft hat auch ein pr├Ąchtiger Ausflug auf den B├╝rgenstock zu den H├Âhepunkten dieses freundschaftlichen Gegenbesuches gez├Ąhlt.┬ź

1981

Zu Schallplattenaufnahmen f├Ąhrt die Kapelle mit ihrem Dirigenten am 14. Februar in das Studio Bauer nach Ludwigsburg-Eglosheim. Der in der Zwischenzeit fertiggestellte, gelungene Anbau wird am 21. M├Ąrz bei einer kleinen Feier eingeweiht.

Als Auftakt zu der 25-Jahr-Feier des Vereins findet am 11. April ein gro├čes, mit viel Lob bedachtes Jubil├Ąumskonzert in der Turnhalle statt Dabei wird die in der Zwischenzeit gefertigte Schallplatte vorgestellt, und es werden u.a. im Musikprogramm die auf der Schallplatte eingespielten Titel dargeboten.

Nachdem der Verein vom 2. bis 6. Juli sein 25j├Ąhriges Jubil├Ąum verbunden mit den Fachsenfelder Heimattagen feierte, konnte gleichzeitig das 4. Kreisverbandsmusikfest ausgetragen werden. Hierbei wurde ein Wertungsspiel am Samstag und Sonntag durchgef├╝hrt Es hatten sich 15 Kapellen zur Wertung angemeldet. Au├čerdem waren 46 Kapellen am Festzug beteiligt. Darunter auch die Gesamtkapelle aus Egolzwil in der Schweiz. Das Jubil├Ąum wurde mit dem Gro├čen Zapfenstreich am Sonntagabend beendet.

1980

Inzwischen l├Ąuft die Planung f├╝r den Anbau des Musikerheims und f├╝r das 25j├Ąhrige Jubil├Ąum an. 

Eine weitere Ehrung erf├Ąhrt die Jugendarbeit des Vereins durch eine Einladung f├╝r das Blechbl├Ąserquartett in den Kornhaussaal nach Ulm zur Aufnahme der Sendung: 25 Jahre Amateurblasmusik im S├╝ddeutschen Rundfunk - 26. Januar 1980. 

Am 5. M├Ąrz 1980 erfolgt die Baufreigabe zur Erstellung eines Anbaus ans Musikerheim. 

Beim Fr├╝hjahrskonzert am 11. April 1980 Urauff├╝hrung des Marsches ┬╗Gru├č an Fachsenfeld┬ź, komponiert und gewidmet von unserem Mitglied Musikdirektor Hans Blank. Vom Kreisverbandsvorsitzenden Beyerle wurde Kurt Maier (Schriftf├╝hrer) die Bundesf├Ârdermedaille am Bande verliehen. 

Am 17. und 18. Mai 1980 beteiligten sich 2 Gruppen unseres Nachwuchses beim 4. Kreisverband Jugendtreffen mit Kritikspiel in Aalen-Waldhausen. Beide - Jugendkapelle und Jugendgruppe - erhalten f├╝r ihren Vortrag - sehr gut - und eine gl├Ąnzende Kritik. Ebenfalls erhielten sie einen Pokal als Ehrenpreis f├╝r die beste Leistung in der Gruppe B. 

Das 50j├Ąhrige Vereinsjubil├Ąum in Herlikofen vom 4. bis 6. Juli und zugleich Kreismusikfest, verbunden mit Marsch-Wertungsspiel, brachte dem Musikverein Fachsenfeld wiederum einen gro├čen Erfolg. Die Kapelle erreichte in Stufe B-56 Musiker - einen 1. Rang mit Auszeichnung. Auch hier bekam die Kapelle, die beste in ihrer Gruppe, einen Wanderpreis, und zwar gestiftet vom Ostalbkreis.

1979

Aufgrund des guten Abschneidens in Trossingen erh├Ąlt die Jugendkapelle eine Einladung zum Preistr├Ąger-Konzert nach Donaueschingen am Sonntag, 4. Februar.

1978

Am 2./5. und 9./10. Dezember findet in Trossingen ein Jugendwettbewerb f├╝r Bl├Ąsergruppen Baden- W├╝rttemberg statt. Ausrichter ist die Bundesakademie f├╝r musikalische Jugendbildung Trossingen. Die Bewertung erfolgte nicht nach Punkten, sondern nur jeweils die 5 besten Gruppen in den verschiedenen Leistungsstufen erhielten Preise, und zwar: unser Jugendblasorchester in Schwierigkeitsstufe B Leistungsstufe - sehr gut -1. Preis, als bestes teilnehmendes Orchester in Baden-W├╝rttemberg, das Quintett in Schwierigkeitsstufe B Leistungsstufe - sehr gut - 2. Preis; ein einmaliger Erfolg f├╝r Dirigent und Jungmusiker. Aus diesem Anlass┬╗ erhielt der Verein von der Ortschaftsverwaltung Fachsenfeld einen Pokal.

1977

Am 5. April findet unter Leitung von Dirigent Ludwig Blank das erste Fr├╝hjahrskonzert in der nur bestuhlten Turn- und Festhalle in Fachsenfeld statt. Es war ein ├╝berw├Ąltigender Erfolg f├╝r die Nachwuchsgruppe wie auch f├╝r das Gesamtorchester. Diese Fr├╝hjahrskonzerte finden nunmehr traditionell jedes Jahr in dieser Form am Samstag vor Palmsonntag statt und haben inzwischen einen gro├čen Zuh├Ârerkreis begeisterter Musikliebhaber gefunden. Am 10. August musizierte die Kapelle bei der Bundesgartenschau in Stuttgart. F├╝r die verstorbenen Mitglieder wird im Herbst jeden Jahres ein Kirchenkonzert gegeben. Nach weiterer Probenarbeit f├Ąhrt die Kapelle am 9. Dezember zu Rundfunkaufnahmen in der Villa Berg nach Stuttgart. Die anf├Ąnglich gespannte Atmosph├Ąre wandelte sich bald in Begeisterung, als der Tonmeister sich sehr lobenswert ├╝ber die Kapelle ├Ąu├čerte. Im Laufe dieses und der folgenden Jahre nimmt die Jugendausbildung einen immer gr├Â├čeren Rahmen an, so dass diese wichtige Arbeit ohne eigenes Musikerheim gar nicht mehr denkbar w├Ąre.

1976

Mitten in die Vorbereitungen zum 20j├Ąhrigen Bestehen des Vereins f├Ąllt wieder ein Wermutstropfen. Dirigent Dieter Stegmaier k├╝ndigt am 19. Januar aus gesundheitlichen Gr├╝nden. Februar: Ein langgehegter Wunsch nimmt Gestalt an. Die Vorf├╝hrung von neuen Uniformen. Zu gleicher Zeit finden Vorbesprechungen mit Herrn Ludwig Blank statt. Nach einigen Tagen kann Herr Blank im M├Ąrz als neuer Dirigent verpflichtet werden. Viel Arbeit und Vorbereitungen sind n├Âtig, damit vom 18. bis 20. Juni das 20j├Ąhrige Bestehen des Vereins, verbunden mit den Fachsenfelder Heimattagen, gefeiert werden kann. 10 Musikkapellen und 17 weitere Vereine bzw. Gruppen beteiligen sich am Festzug. Es sind sch├Âne Tage f├╝r den Verein und f├╝r den Ort. Danach r├╝ckt die Jugendarbeit immer mehr in den Vordergrund. Herr Blank und weitere Helfer leisten hier Vorbildliches. Fast jeden Tag, au├čer sonntags, sind die R├Ąume des Musikerheims f├╝r Proben und die musikalische Ausbildung Jugendlicher belegt.

1975

Am 29. Juni: Beteiligung der Kapelle am 1. Kreisverbandsmusikfest in Bargau mit Wertungsspiel in der Mittelstufe. Selbstwahlst├╝ck ┬╗Happy Day┬ź, Ouvert├╝re von W. Lange, Pflichtst├╝ck ┬╗Sch├Âne weite Welt┬ź von H. K├Ânig, 116 Punkte - 1. Rang mit Auszeichnung.

1974

Unsere Jungmusiker beteiligten sich am 19. Mai am Jungmusikertreffen mit Kritikspiel in Aalen-WaIdhausen. Sie erhalten dabei die Note gut - sehr gut. Das Gesamtorchester mit seinem Dirigenten Stegmaier beteiligt sich am 9. Juni am 5. Bundes- musikfest mit Wertungsspiel in Ebingen. Mit dem Selbstwahlst├╝ck ┬╗Ph├Ânix Ouvert├╝re┬ź von H. Kolditz und dem Pflichtst├╝ck ┬╗Concordia┬ź von Haase Aldendorf erreichte die Kapelle in der Mittelstufe einen 1. Rang.

Durch Initiative von August Maile wird eine alte Tradition von Fachsenfeld wieder eingef├╝hrt und zwar das ┬╗Theaterspiel ├╝ber die Weihnachtszeit┬ź. Dieser musische Bereich ist inzwischen zu einem festen und recht erfolgreichen Bestandteil im Vereins- und Gemeindeleben geworden.

1972

Die Baugenehmigung f├╝r das Musikerheim wird am 21. M├Ąrz 1972 erteilt. Nach sehr intensiver Arbeit von Bauausschuss, Musikern und Helfern wird schon nach 4 Monaten Richtschmaus gefeiert. Die Arbeiten werden rasch weiter betrieben, allein 4500 Arbeitsstunden leisten die Mitglieder. Doch nicht zu vergessen sind Freunde und G├Ânner, Gewerbetreibende und Baufachleute. Schon am 22. bis 24. September war dann die Einweihung unseres herrlichen Musikerheimes, unter Mitwirkung verschiedener Kapellen und Vereine. Eine gro├č angelegte Werbung findet ein erfreuliches Echo; 33 junge Leute k├Ânnen als ┬╗Anf├Ąnger┬ź notiert werden. Nach Anschaffung der Instrumente beginnen die Proben unter Leitung von Dirigent Stegmaier und mehreren Helfern.

Nach dem Tode des Mitbegr├╝nders und seitherigen Kassiers Hans Krautwurst ├╝bernimmt Josef Stelzer dieses Amt.

1971

Auf Anregung von Vorstand Engelbert Brenner findet am 19. September eine erste Besprechung ├╝ber den Bau eines eigenen Vereinsheimes in der Kegelbahn Brenner statt. Beschluss: Das Projekt wird gewagt. Nach der Verf├╝gungsstellung des Platzes durch Herrn Baron, Planung und Modellerstellung, werden erste Arbeiten begonnen.

1970

Bei der Generalversammlung am 28. Februar gab es den ersten Wechsel in der Vorstandschaft. Georg Saur legt sein Amt nieder und Engelbert Brenner wurde als neuer Vorstand gew├Ąhlt.

Am 4. September au├čerordentliche Generalversammlung im Gasthaus zum ┬╗Ochsen┬ź zwecks Eintragung des Vereins in das Amtsgerichts-Register.

Ende 1970 ├╝bernahm Dieter Stegmaier die Stabf├╝hrung.

1968

Die Mitwirkung der Kapelle beim Bundesmusikfest in Sindelfingen, verbunden mit Wertungsspielen, vom 14. bis 17. Juni, war ein weiterer H├Âhepunkt. Mit dem Mittelstufenst├╝ck ┬╗Die Traumreise┬ź von E. Gruner wurde ein 1. Rang - 117 Punkte - mit Auszeichnung, erreicht. Kommentar der Preisrichter: Gesamteindruck sehr gut. Die Kapelle ist gut besetzt, gut eingestimmt, gut geleitet und klingt gut harmonisch.

1967

Die Mitgliederzahl ist inzwischen auf ├╝ber ┬╗300┬ź angestiegen.

1966

Nach unerm├╝dlicher, intensiver Probenarbeit inzwischen auch schon mit weiteren Nachwuchsmusikern, konnte vom 24. bis 27. Juni das 10j├Ąhrige Bestehen des Vereins, verbunden mit Standartenweihe, begangen werden. In diesen Tagen erlebte Fachsenfeld unter Mitwirkung des Patenvereins Liederkranz, der SHW-BergkapeIle und weiteren 17 Musikkapellen herrliche Festtage zur Freude der Zuh├Ârer und zur Ehre der deutschen Volksmusik.

1965

Durch eine gro├čz├╝gige Spende wurde ein Schellenbaum angeschafft.

1961

Der Musikverein Fachsenfeld erh├Ąlt einheitliche Kleidung ( Uniform ), die vom Herrn Baron Freiherr Reinhard von Koenig gestiftet wurde.

1960

Erste Teilnahme des MV Fachsenfeld an einem Wertungsspiel in Schnaitheim. Es wurde ein 1. Rang mit 109 Punkten in der Unterstufe erreicht.

1957

Der erste Auftritt des MV Fachsenfelds im Jugendheim in Fachsenfeld. Au├čerdem trat der MV in den Verband S├╝dd. Volksmusiker ein.

1956

Das Fehlen eines Musikvereins und der Wunsch der Bev├Âlkerung war der Grund warum am 18.03.1956 der Musikverein Fachsenfeld gegr├╝ndet wurde. Als erster Vorsitzender wurde Georg Sauer gew├Ąhlt. Durch Spenden und ein Darlehen wurden Musikinstrumente beschafft. Geprobt wurde im "Ochsen".